Archiv der Kategorie: Kreatives

Game of… well, games!

Mal den Samstag Abend weiter durchdacht…

Ich spiele ja schon seit langer Zeit MMOs. Am aller längsten bisher RealLife. RL ist so ein wenig wie Second Life, nur mit weniger Gestaltungsmöglichkeiten, was den eigenen Avatar betrifft. Ich will jetzt auch gar nicht zu sehr in die typischen Reviews verfallen (Grafik – Sahne!, läuft bei jedem, Storymodus etwas zu komplex…) aber in letzter Zeit sind mir doch einige Dinge besonders aufgefallen. Mal abgesehen von dem teilweise echt bekloppten (und unrealistischem) Plot…

Zu aller erst mal die regelmäßige Serverdowntime. Ich weiß ja, dass das Spielerlebniss für jeden anders ist, aber bei mir wird die Downtime momentan jedes Mal deutlich länger als früher üblich. Und wenn der Server doch mal morgens früh schon wieder hochgefahren wird lagt das Spiel den ganzen  Vormittag, manchmal bis in den Nachmittag hinein. Warum? Wenn schon jeden Tag eine planmäßige Downtime stattfindet, kann man dann nicht bitte darauf achten, dass man dann in der Zeit auch alle Bugs beseitigt?

An das extrem langsame Leveln hat man sich ja gewöhnt, ebenso wie an die ständig ansteigenden Shoppreise. Ich meine, für ein Free to Play (F2P) Spiel ist es ja normal, dass man den Itemshop nutzen muss aber momentan fallen die Preiserhöhungen auf. Vorallem, wenn man in den US Shop zum Vergleich guckt. Geht gar nicht!

Die dritte Sache, die mich momentan echt annervt ist dieser Motivations-Debuff. Normalerweise bekomm ich sowas mit Bufffood oder Tränken weg. Aber dieser hier hält schon seit Tagen an und meine Moodleiste ist dauerhaft im roten Bereich. Nicht witzig. Vorallem, weil viele meiner Sozialskills nicht funktionieren wenn ich im roten Bereich bin. Ergo ist das Spielerlebniss momentan arg eingeschränkt.

Ausserdem will ich schon lange eine Nebenquest starten, um mehr Wisdom Skillpoints zu bekommen, finde aber den beknackten Questgeber nicht. Abgesehen davon, dass es zu viele Fraktionen gibt… Ich hätte gerne mal eine Exceltabelle, die die ganzen Questbelohnungen auflistet und vergleicht. Wenn jemand sowas hat: Her damit!

Aber es ist ja nicht alles nur negativ: Mein Char ist ja ein Damage Dealer und mein DPS hat sich unglaublich verbessert seit dem letzten Levelaufstieg. Ich hab mich ja auch rhetorischen Schaden verlegt und hab mittlerweile auch Fernkampf Attacken. Allerdings brachen dafür dann beide Spieler einer Verbindung zum Internet, damit der Schaden halt auch instant ist. Fernerhin hab ich jetzt auch DoTs (Damage  over Time) und AOE (Area of Effect)  Schaden der am besten wirkt, wenn die Ziele in Hörweite sind. Im Nahkampf nahezu unschlagbar.

So, und jetzt lehn ich mich zurück und mach in paar Funquests während ich darauf warte, dass der nächste Patch endlich mal diesen dämlichen Bug in der Wetteranzeige behebt.

Advertisements

Ein Stöckchen zum Nachdenken

Bei Julie entdeckt und für toll befunden.

Das Leben ist … ein ständiger Wettlauf mit der Zeit.

Menschen können … am unmenschlichsten sein wenn sie „das große Ganze“ im Blick haben.

Menschen sollten … aufhören, überhaupt irgendetwas definieren und kategorisieren zu wollen.

Die Welt braucht … einen offeneren Geist.

Das Wichtigste im Leben … ist zu verstehen, dass nichts wirklich wichtig ist.

Unwichtig ist … im Grunde genommen alles, mit genügen Abstand betrachtet.

Vergangenheit ist … nich mehr zu ändern und ein riesiges Buch, aus dem man lernen sollte.

Zukunft bedeutet … immer wieder neue Chancen und Möglichkeiten.

Zeit ist … das Kreuz, dass unser Leben erdrückt.

Liebe ist … etwas, dass mein seit Ewigkeiten zu definieren versucht und somit meist zu einem abstrakten Konstrukt verkommen.

Freunde haben ist … einer der großten Vorteile, die man sich im Leben schaffen kann.

Glück ist … eine vermarktete Idealbeschreibung dessen, was wir jederzeit haben können wenn wir möchten.

Gefühle sind … subjektiv und sollten niemals ein auschlaggebender Faktor bei wichtigen Entscheidungen sein und NIEMALS Messlatte für das Verhalten anderer sein.

Konflikte bedeuten … Fortschritt.

Hoffnung ist … Optimismus zum richtigen Zeitpunkt.

Glauben können ist … überflüssig, wenn man offen für Veränderung bleibt und seine eigenen Ansichten nicht als in Stein gemeißelt setzt.

Träume sind … notwendig um großes erreichen zu können.

Visionen sind … persönlich und nicht auf Andere anwendbar.

Veränderung bedeutet … Leben.

Ich brauche … nichts. Was ich möchte hingegen, ist eine lange Liste.

Angst habe ich vor … dem Moment, an dem meine Neugierde stirbt.

Mut bedeutet … sich gegen das eigene Sicherheitsbedürfniss zu stellen..

Das Allerschwerste ist … einzusehen, dass die eigenen Mittel und die Zeit nicht ausreicht, alles zu tun was man möchte.

Es ist so leicht … sich in anderen/eigenen Welten zu verlieren.

Verlieren bedeutet … etwas zu lernen für den nächsten Versuch.

Perfekt sein bedeutet … einem Irrglauben aufgesessen zu sein.

Versagen bedeutet … eine neue Gelegenheit bauen zu können.

Verlust ist … Veränderung.

Schmerz ist … etwas, dass man zumindest körperlich mittlerweile einigermaßen berherrschen kann.

Arbeiten bedeutet … meist Zeit mit Notwendigem zu verschwenden anstatt mit Schönem.

Geld bedeutet … Freiheit. In unserer Welt. Leider.

Stärke ist … sich nicht komprommitieren zu lassen.

Phantasie ist … Lebensnotwendig.


Was wäre wenn…

Gefunden bei Julie.

Was wäre ich, wenn ich nicht ich wäre, sondern…

… ein Monat: Oktober

… ein Wochentag: Montag

… eine Tageszeit: der Moment kurz vorm Einschlafen

… ein Planet: Merkur

… ein Meerestier: eine Seegurke

… eine Richtung: Himmelsrichtung: Norden Generell: aufwärts

… eine Zahl: e

… ein Kleidungsstück: ein schwarzer Mantel

… ein Schmuckstück: eine Perlenkette

… eine Kosmetik: transparenter Puder

… eine Blume oder eine Pflanze: ein Löwenmäulchen

… eine Flüssigkeit: Nichtnewtonisches Fluid (und wer weiß, warum, bzw mit welcher Assoziation bekommt einen leckeren Keks 🙂 )

… ein Baum: ein Birnenbaum

… ein Vogel: ein Rotkehlchen

… ein Möbelstück: ein Klavier

… ein Wetter: Sommerregen auf Asphalt

… ein mythisches Wesen: Medusa

… ein Tier: ein Tapir

… eine Farbe: „Bruchtal-Grün“ 😉

… ein Element: Wind

… ein Auto: eine Kastenente

… ein Lied: Dream on by Aerosmith

… ein Film: Vanilla Sky oder Closer

… eine Filmfigur: Da es eine recht gute Verfilmung meienr Romanfigur gibt bleibt das hier leer

… eine Romanfigur: Siehe Bücherblog zu dem Thema.

… eine Stimmung: nachdenklich

… ein Körperteil: Ohren

… ein Gesichtsausdruck: hochgezogene Augenbrauen

… ein Schulfach: Latein oder Geschichte

… ein Gegenstand: Ein dickes Buch voller Fußnoten und Querverweise oder einfach ein Index

… ein Wort: Ancient

… ein Gefühl: Zuneigung

… ein Knabbergebäck: Kokoschips

… eine Sportart: Schach

… ein Getränk: Schwarztee mit Milch

… eine Eissorte: Vanille

… ein Märchen: Das Mädchen mit den Schwefelhölzern von Andersen

… ein Spielzeug: ein Möbiusband

… ein Land: Norwegen

 


Kreativität und Bücher….

Ich hab mich vor ein paar Tagen an einem Facebook-Dingens beteiligt, dass erfordert, 5 Personen, die einen Kommentar hinterlassen haben selbstgemachte Dinge zu schicken. Ergo habe ich heute mal ein wenig angefangen zu  basteln. Hier mal ein kleiner Zwischenstand:

Ohrring Nr. 1 und ein Teil der dazu passenden Kette. Das Thema: Bücher… *doh*


Question yourself, discover your passion!

I found a very interesting thing about passion in my old rss feed I wanted to share. I think it was from The Wisdom Journal

As a young child, we all have those dream jobs, firefighter, doctor, teacher, nurse, policeman, home-builder. As my life has progressed, my opportunities for education and various jobs heavily influenced my personal decisions, passions, and ambitions and it seemed that barriers were always in the way. Some barriers to finding my passion were real and some were imagined (I’m sure) but no matter, those barriers came between the real, practical, everyday me and the person I had at one time hoped to become. I DID discover that educational barriers had come down through online education, but others are still wary of this concept. Too bad for them. Some people, including me, may have accepted jobs that were very different from the career field imagined when younger, but which still met our family’s basic needs at that time. Immediate needs have done more to slaughter dreams than just about anything.
Over time, we may find that we have forsaken our dream job, our passion, and our sense of fulfillment. Don’t make that bad decision. Because happy and fulfilled people are healthier and more productive, it’s good to answer the following questions to see if we can reclaim our passion and our dream job, but first think about these three words:

Discover your passion.

Discover – to search out, to uncover, to find after searching.
Your – personal possessive pronoun. It doesn’t belong to anyone else.
Passion – powerful, intense emotions, enthusiasm, a love affair,  a subject inspiring lively interest.

1. Is my life turning out the way I want? What would you have to do to take the next step in achieving those youthful dreams and aspirations you once had? What exactly would it take? Be specific and write it down.

2. Can you figure out what’s important to you? It may be time to reevaluate your personal values. If you like the outdoors and sunshine, working in an enclosed office probably won’t fit your personal dreams and passions. If you love to work with your hands, financial analysis and spreadsheets won’t cut the mustard.

3. Why do you need passion? When you’re doing something because you’re passionate about it, you’ll be better at it and more successful. If you don’t know what you’re passionate about, ask your friends and family, they know and they’re willing to tell you!

4. Have you lost passion for your work? Revisit why you originally liked your job and what made you feel fulfilled. List the things you do in your current job that give you a sense of fulfillment, and another list of the things you just don’t like. How can you focus on the important, fulfilling aspects of your job?

5. Are you resistant to change? Do you know how to change? What obstacles are preventing you from adapting to the changing conditions of the workplace? Are you up to date with current office technologies? Do you lead the charge to test a new idea or drag your feet in hopes it will go away?

6. When you visit a bookstore, which section are your naturally drawn to? Why is that? What sections do you never visit? Do you always visit the same section? Why?

7. If you could subscribe to only 5 magazines, which ones would they be? What about 3 magazines? What about just one? When you pick up a newspaper, what news stories do you read first? Politics, business, people, food, entertainment?

8. Do you receive any product or service catalogs in the mail? Which ones do you hang on to for years? Why? What is it in that catalog that you feel most drawn to?

9. What are your 3 favorite books? What is in them that put them at the top of your list?

10. What are your top 3 favorite movies? Why do you like them? Are you drawn to the actors, the plot, or a feeling you get when you watch those movies?

11. Who do you envy? Why? What is it about them that you envy? Do you envy their attitude, their personality, their situation, how they handle problems and challenges, their coolness under pressure, or some other trait?

12. If you could trade places with one person for a month, who would it be? Why?

13. If you could make just one very powerful, very positive change to your life, what would it be? What about that change would improve your life?

14. What interests, hobbies, or careers would you like kids to get involved in? What would you steer them away from? What would you intensely disagree with their involvement? Why? What would you want to make sure they understood if you were on your deathbed?

15. Can you remember one time in the last week that you felt strongly about something?What was it and why did it evoke those emotions?

16. If you were stranded on a deserted island (with plenty of food, water, and shelter), what would you miss the most? What non-survival items would you want with you. If a package washed up on shore, what would you hope would be in it?

17. If you could go back in time and whisper one thing in your past self’s ear, what would it be? How would knowing that one little thing change your future for the better? How could you incorporate this item into your life today? What’s the next step?

18. What one thing would you do for free? If no one paid you to do this, would you do it for free? Better yet, would you pay for the privilege to do it?

19. What barriers within yourself are keeping you from finding and pursuing your passion? I’ll bet the root of anything you answer is FEAR. Fear is False Evidence Appearing Real. Living a fearless life is the result of pursuing your passion.

20. What barriers are in your external environment that are standing in your way? What do you have to do to remove or overcome or go around them? What is the next step? Take it…take it……..take it.

Your thoughtful, personal answers to these questions are essential first steps in helping you refocus your dreams, identify your passion, and create your own path to a happier and more fulfilled life. Many of you can quickly and enthusiastically answer “Yes” or “No” to those questions. Those who say only “I don’t know” should take a day (or a week) to think about their answers.