Damals vs Heute – früher war mehr Rosa…

Es war mal wieder eine Weile still hier, aber da bin ich wieder. Mit einem Rant über… Disney.

Manchmal muss ich Dinge einfach aufschreiben. Vorallem, wenn schon viel Zeit in die Diskussion dieser Dinge geflossen ist. 😉 Thema heute?  Disney.
Für die einen der Inbegriff der Kindheit, für die anderen Das Böse, wie es sonst nur in Mordor oder in eine wert, weit entfernten Galaxis zu finden ist.

Ich schwanke ehrlich gesagt zwischen Beidem. Ich halte die meisten Filme für gesellschaftlich überholt und moralisch nicht tragbar aber ich habe natürlich trotzdem ebenfalls die Kindheitsbezüge. Wenn Simba über die Prärie rennt und im Hintergrund Elton Johns wohl großartigster Soundtrack läuft bin ich wieder 7 Jahre alt und fiebere mit. Abgesehen davon, dass ich mit 2 Kindern im Alter von 3 und 5 gar nicht an diesen Filmen vorbei komme.

Kinder haben ja gerne mal die Angewohnheit, ihre Lieblingsfilme wochenlang immer und immer wieder gucken zu wollen. Bei uns gab es zum Beispiel die König der Löwen Wochen. Aus lauter elterlicher Verzweiflung schauten wir irgendwann auch Teil 2 und 3, damit mal etwas Abwechslung rein kam. (Die sind tatsächlich gar nicht so schlecht…) Dann gab es die Toy Story Wochen, Monster AG Wochen, Tangled MONATE! und die Küss den Frosch Wochen. Zwischendurch wurden auch gerne mal die Klassiker wie Cinderella oder Dornröschen und Schneewittchen konsumiert und ich muss sagen, dass ich von den nervigen Mäusen bei Cinderella immer noch einen Tinnitus und Albträume habe… :ugly:

Anyway: Ein Argument, dass ich in letzter Zeit immer höre ist: Disney macht ja gar nicht mehr so gute Filme wie früher.
Böh? Ich meine, Geschmack ist relativ, aber kann man mal versuchen, die rosa Brille der Kindheit abzunehmen? Welche Glanzstücke kamen in meiner Kindheit raus? Meine Disney Kindheit ging von Arielle bis in etwa zu Mulan. Danach war ich eine Weile lang zu „cool“ für Kinderfilme. Da waren natürlich einige schöne Filme dabei. Aber mir stehen die Haare zu Berge, wenn jemand jetzt heute ankommt und meint, Tangled oder Küss den Frosch seien keine richtigen Disney Filme, weil sie sich kaum an die Vorlage des Märchens Rapunzel/Froschkönig halten würde sondern eine eigene, moderne  Interpretation wären.
Öhm, Arielle? Vorlage? *husthust* Glöckner von Notre Dame? *röchel* Dagegen sind sowohl Tangled als auch Küss den Frosch geradezu Buchgetreu. Zumal ich gerade diese Entwicklung zum Augenzwinkernden hin begrüße. Disney hat mit Enchanted vor ein paar Jahren das erste Mal gezeigt, dass sie sich selber nicht so bierernst nehmen wie viele ihrer Fans das tun. Zum Glück! Denn mal ganz ehrlich: Eine Produktionsfirma, die völlig Ernst hinter diesem überzogenen Kitsch stehen würde könnte ich dann doch nicht reinen Gewissens toll finden.
Aber zu Tangled zurück. Wer Rapunzel tatsächlich mal gelesen hat wird sich erinnern, dass in der Geschichte ein Turm, ein Mädchen, eine „Kräuterfrau“, ein junger Mann und Eltern drin vorkommen. Ach ja, und eine Pflanze! Das Einzige, was Disney wirklich grob geändert hat war, dass Rapunzel die Königstochter ist und ihren Eltern weg genommen wird. Im Märchen sind ihre Eltern arm und ihr Vater „verkauft“ sie an „die alte Frau Gothel“ im Austausch für die Pflanzen für seine Frau. Alles Andere bleibt ziemlich gleich. Ja, Rapunzel hat im Film quasi „Superkräfte“, aber im Endeffekt ist das nur eine Weiterführung vom Ende des Märchens. Auch dort heilt sie den erblindeten Prinzen mit ihren Tränen. Die Unterschiede sind minimal. Es ist ja nicht so, dass die Geschichte eigentlich kein gutes Ende hat und jemand am Ende tragisch stibt. *hustAriellehust*

Das Großartige, dass Disney jedoch in diesem Film gemacht hat ist vielmehr, dass sie versucht haben, soweit es in einem 90 Minuten Animationsfilm eben geht, einigermaßen glaubhafte Charaktere zu gestalten. Die haben ihren Figuren einigermaßen nachvollziehbare Motivationen verpa
sst. Warum will Gothel Rapunzel überhaupt haben? Warum sie einsperren? Warum ist Flyn im Wald und wieso sollte er ein völlig fremdes Mädchen mitnehmen wollen? (Antwort: eigentlich gar nicht, warum auch? 😉 ) Und warum sollte Rapunzel mit einem fremden Mann mitgehen? Für alle diese typischen Märchenlogiklöcher ersuchen sie, eine sinnvolle Geschichte zu schreiben. M. E ist das geglückt. Und ich mag die Tatsache, dass sie keinen Prinzen (und auch keinen Dieb) braucht, der sie im Alleingang rettet sondern ziemlich selbstbewusst (wenn auch etwas naiv, aber hey, 18 Jahre im Turm, ne? 😉 ) und mit einer Bratpfanne bewaffnet einfach selber den Tag rettet. Wie häufig hatten wir bisher Actionszenen, in denen die Disneyprinzessin mal eben ohne große Anstrengung den Helden rettet?

Ich würde also definitiv nicht sagen, dass Disney heute keine guten Filme mehr produziert. 1:1 Verfilmungen von irgendwelchen moralisch meist zumindest fragwürdigen Märchen gibt es wie Sand am Meer. Brauchen wir davon noch mehr? Ich nicht. Meine Kinder auch nicht. Disney mach momentan genau die Sorte von Filmen, die ich meinen Kindern ohne Bedenken zeigen kann. Ich habe relativ praktisch veranlagte Kinder. Wenn die Beiden nach einem klassischen Disney Film anfangen zu spielen will keiner die Prinzessin sein. Das ist langweilig, die hat ja nix zu tun! (O-Ton.) Tochter ist in dem Falle gerne der Bösewicht. Die haben in den alten Filmen noch am meisten Tiefe. Bei den neueren Filmen ist das anders. Tiana in Küss den Frosch war die erste weibliche Hauptfigur, die meine Kinder toll fanden.

Da kann ich mich einfach nur auf das Urteil meiner Kinder verlassen. Die wollen Dinge, mit denen sie etwas anfangen können und die sie auch im Alltag praktisch nachvollziehen können. Bei Cinderella fragt mich meine 5-Jährige Tochter, warum Cinderella immer nur traurig ist und nicht einfach was macht. Tja… berechtigte Frage. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: